Schießstätte:

Schützen- und Dorfheim Oberlauterbach, Hauptstr. 2a, 86561 Oberlauterbach

Geschichte des Schießstandes

 

Nach der Vereinsgründung am 16.10.1980 richtete der Schützenverein im Keller des Vereinslokals Gasthaus Dafelmair in Strobenried 5 Schießstände ein. Im Zuge der Umgestaltung der Wirtschaft wurde im Sommer 1988 auch der Schießstand umgebaut - zuerst auf 6, später dann auf 8 Stände - welche für Luftdruckwaffen (Luftgewehr und Luftpistole) bei einer Standlänge von 10m zugelassen waren.
Im Jahr 2003 wurde der Stand mit einer neuen Beleuchtung versehen und im Oktober 2007 wurde ein 21" Monitor in der Wirtschaft aufgestellt, womit das Auswerten der Schießergebnisse für alle Gäste sichtbar gemacht werden konnte. Im Februar 2010 wurde ein Beamer mit Leinwand 1,90*1,90m installiert. Im Zuge der Generalsanierung des alten Schießstandes 2012 wurden zugleich 8 vollelektronische Anlagen der Firma Disag eingebaut und am 08.09.2012 mit kirchlichem Segen feierlich eingeweiht.

Nach der Schließung des Lokals am 31.07.2015 konnte die Saison 2015/16 noch im Schießstand geschossen werden, bevor der Verein am 17.04.2016 nach fast 36 Jahren sein Vereinslokal verlassen musste.

Da es im Einzugsgebiet des Vereins keine Wirtschaft mehr gab und somit auch alle anderen Ortsvereine eine neue Bleibe suchten, entschloss man sich in Eigenregie ein neues Schützen- und Dorfheim in Oberlauterbach zu errichten. Nach dem Baubeginn im Juni 2020 und mehreren Monaten Corona-Zwangspause konnte die Nutzung mit nun 10 elektronischen und zwei Red-Dot Ständen am 01.10.2021 nach weniger als einem Jahr effektiver Bauzeit beim Landratsamt ND-SOB angezeigt werden.

Einweihungsschiessen am 08.09.2012
Einweihungsschiessen am 11.09.1988
Schießstätte
Rundenwettkampf LG
Rundenwettkampf LP
Schützenkönige
Pokale, Rekorde
Sportliches
Der Wildschütz Jennerwein
Jennerwein-Lied
Jennerwein
Termine
Kontakt
Impressum
Links
Startseite
Vereinsgründung
Vereinsfahne
Veranstaltungen
Verein
"Jennerwein-Schützen" Oberlauterbach e.V.
Gästebuch